Marketing Fundamentals Blog
Serverside Tracking, Google Analytics und Attribution

Enhanced E-Commerce Tracking im Detail

Sebastian Richter gesch√§tzter 
Lesedauer: 7 Minuten

E-Commerce hat in den letzten Jahren einen beeindruckenden Aufschwung erlebt. Immer mehr Unternehmen bieten ihre Produkte und Dienstleistungen online an und der Online-Handel w√§chst stetig weiter. Um den Erfolg des eigenen Online-Shops zu messen und zu optimieren, sind detaillierte Analyse-Tools unerl√§sslich. Eine M√∂glichkeit hierf√ľr ist das sogenannte Enhanced E-Commerce Tracking.

Was ist Enhanced E-Commerce Tracking?

Enhanced E-Commerce Tracking ist eine erweiterte Version des Standard E-Commerce Tracking, das in Google Analytics integriert ist. Es erm√∂glicht es Unternehmen, detailliertere Informationen √ľber das Verhalten deiner Kunden im Online-Shop zu erfassen. Dazu geh√∂ren beispielsweise die Anzahl der Produkte, die in den Warenkorb gelegt werden, die Anzahl der abgeschlossenen Bestellungen und der Umsatz pro Besuch.

Vorteile des Enhanced E-Commerce Tracking

Das Enhanced E-Commerce Tracking bietet Unternehmen eine Vielzahl von Vorteilen. So können sie beispielsweise die Performance deiner Produkte und Werbekampagnen genau analysieren und optimieren. Auch die Navigation im Online-Shop und die Usability können so verbessert werden.

Ein weiterer Vorteil ist, dass das Enhanced E-Commerce Tracking es ermöglicht, die Kundenbindung zu erhöhen und den Absatz zu steigern. Indem Unternehmen erfahren, welche Produkte besonders gefragt sind und welche nicht, kannst du gezielt darauf reagieren und dein Angebot entsprechend anpassen.

Einrichtung des Enhanced E-Commerce Tracking

Das Enhanced E-Commerce Tracking kann in Google Analytics eingerichtet werden. Hierf√ľr ist es notwendig, den Code des Online-Shops entsprechend anzupassen und in Google Analytics die E-Commerce-Funktion zu aktivieren. Anschlie√üend k√∂nnen die erfassten Daten in verschiedenen Berichten ausgewertet werden. Falls du Schwierigkeiten haben solltest, das Tracking einzurichten, kann dir das Team von Marketing Fundamentals mit seiner Erfahrung aus mehr als 200 Setups helfen.

E-Commerce-Tracking-Software

Eine der wichtigsten Möglichkeiten, um den Erfolg des eigenen Online-Shops zu messen und zu optimieren, ist das Einsetzen von E-Commerce-Tracking-Software. Es gibt verschiedene Arten von Tracking-Software, die je nach Anforderungen und Präferenzen des Unternehmens gewählt werden können.

Eine M√∂glichkeit sind Plugins, die direkt in den Online-Shop integriert werden k√∂nnen. G√§ngige Plugins aus diesem Bereich sind zum Beispiel Google Analytics, Adobe Analytics oder Piwik. Sie erm√∂glichen es, detaillierte Informationen √ľber das Verhalten der Kunden im Online-Shop zu erfassen und auszuwerten.

Eine weitere M√∂glichkeit ist das Tracking √ľber den Google Tag Manager. Hierbei wird ein Tag auf der Website platziert, der es erm√∂glicht, verschiedene Tracking-Tags und -Pixel einzubinden.

Clientside Tracking und Serverside Tracking sind auch m√∂gliche Optionen. Clientside Tracking erfolgt direkt im Browser des Kunden und erm√∂glicht es, das Verhalten des Kunden auf der Website zu verfolgen. Serverside Tracking erfolgt auf dem Server des Unternehmens und erm√∂glicht es, detaillierte Informationen √ľber die Interaktionen des Kunden mit der Website zu erfassen.

Es ist wichtig die richtige Tracking-Software f√ľr das eigene Unternehmen auszuw√§hlen, um die ben√∂tigten Informationen und Erkenntnisse zu erhalten und die Performance des Online-Shops zu optimieren.

E-Commerce-Tracking-Metriken

Um den Erfolg des eigenen Online-Shops zu messen und zu optimieren, sind detaillierte Analyse-Tools unerl√§sslich. Eine wichtige Komponente hierbei sind E-Commerce-Tracking-Metriken. Diese Metriken geben Auskunft √ľber das Verhalten der Kunden im Online-Shop und erm√∂glichen es, die Performance der Produkte und Werbekampagnen zu analysieren und zu optimieren.

Wichtige E-Commerce-Tracking-Metriken sind beispielsweise die Anzahl der Besuche auf der Website, die Bounce Rate, die Konversionsrate, der durchschnittliche Warenkorbwert und die Anzahl der Bestellungen. Diese Metriken geben Auskunft dar√ľber, wie gut die Website funktioniert und welche Faktoren den Umsatz beeinflussen.

Diese Metriken können in verschiedenen Berichten in Google Analytics oder anderen E-Commerce-Tracking-Tools gefunden werden.

Es gibt eine Vielzahl von E-Commerce-Tracking-Metriken, die man √ľberwachen sollte, um ein umfassendes Verst√§ndnis f√ľr die Leistung des Online-Shops zu erhalten. Einige wichtige Metriken, die man √ľberwachen sollte, sind:

  • Besucherzahlen: Diese Metrik gibt Auskunft dar√ľber, wie viele Personen die Website besuchen.
  • Bounce Rate: Diese Metrik gibt an, wie viele Besucher die Website nach nur einer Seitenansicht
    verlassen. Eine hohe Bounce Rate kann auf eine schlechte Benutzererfahrung oder eine unklare Navigation hinweisen.
  • Konversionsrate: Diese Metrik gibt an, wie viele Besucher tats√§chlich einen Kauf t√§tigen oder eine andere gew√ľnschte Aktion ausf√ľhren. Eine niedrige Konversionsrate kann darauf hinweisen, dass es Probleme mit dem Checkout-Prozess oder den Produktseiten gibt.
  • Durchschnittlicher Warenkorbwert: Diese Metrik gibt an, wie viel ein Kunde im Durchschnitt pro Kauf ausgibt. Eine Steigerung des durchschnittlichen Warenkorbwerts kann auf erfolgreiche Cross-Selling-Strategien oder h√∂here Preise hinweisen.
  • Anzahl der Bestellungen: Diese Metrik gibt an, wie viele Bestellungen √ľber die Website aufgegeben werden. Eine sinkende Anzahl der Bestellungen kann darauf hinweisen, dass es Probleme mit der Website oder den Produkten gibt.

Es ist wichtig, diese Metriken regelm√§√üig zu √ľberwachen, um fr√ľhzeitig auf m√∂gliche Probleme reagieren und die Performance des Online-Shops kontinuierlich verbessern zu k√∂nnen.

E-Commerce-Verfolgungs-Tools

E-Commerce-Verfolgungs-Tools sind ein unerlässlicher Bestandteil jeder erfolgreichen Online-Shop-Strategie. Sie ermöglichen es, das Verhalten der Kunden im Online-Shop zu verfolgen und zu analysieren, um die Performance der Produkte und Werbekampagnen zu optimieren. Es gibt eine Vielzahl von E-Commerce-Verfolgungs-Tools auf dem Markt, die je nach Anforderungen und Präferenzen des Unternehmens gewählt werden können.

Einige der gängigsten E-Commerce-Verfolgungs-Tools sind Google Analytics, Adobe Analytics, Piwik, und Mixpanel. Diese Tools bieten umfangreiche Berichte und Analysen zu verschiedenen Aspekten des Online-Shops, wie z.B. dem Verhalten der Kunden, dem Umsatz, dem Warenkorbwert und der Konversionsrate.

Ein weiteres wichtiges E-Commerce-Verfolgungs-Tools ist der Google Tag Manager, der es ermöglicht, verschiedene Tracking-Tags und -Pixel einzubinden

E-Commerce-Tracking-Berichte

E-Commerce-Tracking-Berichte sind ein wichtiger Bestandteil jeder Online-Shop-Strategie, da sie Auskunft dar√ľber geben, wie die Website performt und welche Faktoren den Umsatz beeinflussen. Es gibt verschiedene Orte, an denen man E-Commerce-Tracking-Berichte finden kann, je nachdem welche Plattform oder Tool verwendet wird.

Bei Shopify k√∂nnen E-Commerce-Tracking-Berichte im Bereich "Analytics" im Shopify-Admin-Dashboard gefunden werden. Diese Berichte bieten einen √úberblick √ľber die Leistung des Online-Shops, wie z.B. die Anzahl der Besuche, die Konversionsrate und den Umsatz.

Bei Google Analytics können E-Commerce-Tracking-Berichte im Bereich "Conversions" und "E-Commerce" gefunden werden. Diese Berichte bieten eine detaillierte Analyse des Verhaltens der Kunden auf der Website, wie z.B. die Absprungrate, die Dauer des Besuchs und die Seiten, die am häufigsten besucht werden.

Bei WordPress kann man E-Commerce-Tracking-Berichte finden, indem man Plugins wie WooCommerce Analytics oder Google Analytics for WordPress verwendet. Diese Plugins ermöglichen es, E-Commerce-spezifische Metriken.

Tracking-Strategien

E-Commerce-Tracking-Strategien sind ein unerlässlicher Aspekt jeder Online-Shop-Optimierung. Sie ermöglichen es, das Verhalten der Kunden im Online-Shop zu verstehen und darauf abgestimmte Maßnahmen zu ergreifen, um die Performance des Shops zu verbessern. Eine erfolgreiche E-Commerce-Tracking-Strategie umfasst in der Regel die Verwendung von mehreren Tools und Methoden.

Ein wichtiger Teil einer E-Commerce-Tracking-Strategie ist die Verwendung von Google Analytics und anderen Analyse-Tools, um wichtige Metriken wie Umsatz, Konversionsrate und Absprungrate zu verfolgen und zu analysieren. Eine weitere wichtige Strategie ist die Verwendung von A/B-Tests, um die Wirksamkeit von √Ąnderungen an der Website, wie z.B. der Navigation oder der Produktbeschreibungen, zu messen.

Eine erfolgreiche E-Commerce-Tracking-Strategie erfordert auch die Verwendung von Heatmaps und Session-Aufzeichnungen, um das Verhalten der Kunden auf der Website zu verstehen und zu optimieren. Es ist auch wichtig, die Ergebnisse der E-Commerce-Tracking-Ma√ünahmen regelm√§√üig zu √ľberwachen und anzupassen, um sicherzustellen, dass die gew√ľnschten Ergebnisse erzielt werden.

Tracking-KPIs

E-Commerce-Tracking-KPIs, oder Key Performance Indicators, sind wichtige Metriken, die verwendet werden, um die Performance eines Online-Shops zu messen und zu analysieren. Es gibt viele verschiedene KPI's, die f√ľr E-Commerce-Unternehmen relevant sein k√∂nnen, je nachdem, welche Ziele sie verfolgen.

Einige der h√§ufig verwendeten KPI's f√ľr E-Commerce-Tracking sind:

  • Umsatz: Der Gesamtumsatz, den ein Online-Shop generiert
  • Konversionsrate: Der Prozentsatz der Besucher, die zu Kunden werden
  • durchschnittlicher Warenkorbwert: Der durchschnittliche Betrag, den ein Kunde pro Kauf ausgibt
  • Absprungrate: Der Prozentsatz der Besucher, die die Website verlassen, ohne einen Kauf zu t√§tigen
  • Besucherzahlen: die Anzahl der Besucher auf einer website
  • Seitenaufrufe pro Besucher: die Anzahl der Seitenaufrufe pro Besucher

Es ist wichtig, die richtigen KPI's f√ľr das eigene Unternehmen auszuw√§hlen und sie regelm√§√üig zu √ľberwachen, um sicherzustellen, dass die gew√ľnschten Ergebnisse erzielt werden.

E-Commerce-Tracking-Analyse

E-Commerce-Tracking-Analyse erm√∂glicht, ihre Online-Verk√§ufe zu verfolgen und zu optimieren. Um die bestm√∂gliche Analyse durchzuf√ľhren, sollten Unternehmen verschiedene Tools nutzen, um die verschiedenen Aspekte ihres E-Commerce-Gesch√§fts zu erfassen. Ein wichtiges Tool f√ľr die Analyse ist Google Analytics, das Unternehmen detaillierte Einblicke in die Besucherstr√∂me, die Absatzrate und die Absatzkan√§le ihrer Website gibt.

Eine weitere n√ľtzliche Option f√ľr die Analyse ist Google Data Studio, das Unternehmen erm√∂glicht, deine Daten in interaktiven Dashboards und Berichten zu visualisieren und zu teilen. Zusammen bieten diese Tools Unternehmen eine umfassende Sicht auf deine Online-Verk√§ufe und hilft dir dabei, deine Marketing-Strategien zu verbessern und Ums√§tze zu steigern.

Um die bestm√∂gliche Analyse durchzuf√ľhren, sollten Unternehmen eine Kombination aus verschiedenen Tools verwenden, um die verschiedenen Aspekte deines E-Commerce-Gesch√§fts zu erfassen. Dies kann die Verwendung von Google Analytics, Google Data Studio und anderen Analyse-Tools umfassen. Es ist auch wichtig, die Daten regelm√§√üig zu √ľberwachen und zu aktualisieren, um sicherzustellen, dass die Analyse auf dem neuesten Stand ist.

Unterschiedliche Tracking Tools zur Datenanalyse

Es gibt viele verschiedene Tools, die f√ľr die Analyse von E-Commerce-Daten verwendet werden k√∂nnen, wie z.B. Google Analytics, Google Data Studio, Adobe Analytics, Mixpanel und viele mehr. Jedes Tool hat seine eigenen St√§rken und Schw√§chen und sollte entsprechend den spezifischen Anforderungen des Unternehmens ausgew√§hlt werden.

Google Analytics ist ein sehr n√ľtzliches Tool f√ľr die Analyse von E-Commerce-Daten. Es erm√∂glicht Unternehmen, die Besucherstr√∂me, die Absatzrate und die Absatzkan√§le ihrer Website zu verfolgen. Es bietet auch Einblicke in die Verhalten der Nutzer auf der Webseite und hilft Unternehmen, ihre Marketing-Strategien zu verbessern.

Google Data Studio ist ein weiteres n√ľtzliches Tool f√ľr die Analyse von E-Commerce-Daten. Es erm√∂glicht Unternehmen, ihre Daten in interaktiven Dashboards und Berichten zu visualisieren und zu teilen und es ist einfach zu bedienen und bietet Unternehmen eine schnelle und einfache M√∂glichkeit, ihre Daten zu erfassen und zu analysieren. Es kann auch in Kombination mit anderen Tools wie Google Analytics verwendet werden, um ein umfassenderes Verst√§ndnis der Daten zu erhalten.

E-Commerce-Tracking-Integrationen erm√∂glichen es Online-Shop-Betreibern, wichtige Daten √ľber ihre Besucher und deren Verhalten auf der Website zu sammeln. Diese Informationen k√∂nnen verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, den Verkauf zu steigern und die Marketingstrategie zu optimieren.

Shopware ist eine beliebte E-Commerce-Lösung, die es Händlern ermöglicht, ihre Online-Shops zu erstellen und zu verwalten. Mit den richtigen Tracking-Integrationen können Shopware-Benutzer detaillierte Analyse- und Berichtsfunktionen nutzen, um wichtige Daten wie Besucherzahlen, Verkaufszahlen und Konversionraten zu erfassen. Diese Informationen können verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, den Verkauf zu steigern und die Marketingstrategie zu optimieren.

WordPress ist ein weit verbreitetes Content-Management-System (CMS), das es Online-Shop-Betreibern ermöglicht, ihre Websites einfach zu erstellen und zu verwalten. Es gibt viele verschiedene Tracking-Integrationen, die mit WordPress verwendet werden können, wie z.B. Google Analytics, um wichtige Daten wie Besucherzahlen, Verkaufszahlen und Konversionraten zu erfassen. Diese Informationen können verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, den Verkauf zu steigern und die Marketingstrategie zu optimieren.

Shopify ist eine beliebte E-Commerce-Plattform, die es Händlern ermöglicht, ihre Online-Shops einfach zu erstellen und zu verwalten. Mit den richtigen Tracking-Integrationen können Shopify-Benutzer detaillierte Analyse- und Berichtsfunktionen nutzen, um wichtige Daten wie Besucherzahlen, Verkaufszahlen und Konversionraten zu erfassen. Diese Informationen können verwendet werden, um die Benutzerfreundlichkeit zu verbessern, den Verkauf zu steigern und die Marketingstrategie zu optimieren.

Fazit

Das Enhanced E-Commerce Tracking erm√∂glicht es Unternehmen, detaillierte Informationen √ľber das Verhalten ihrer Kunden im Online-Shop zu erfassen. Dies erm√∂glicht es, die Performance der Produkte und Werbekampagnen zu analysieren und zu optimieren, die Navigation im Online-Shop zu verbessern und die Kundenbindung zu erh√∂hen. Eine Einrichtung ist in Google Analytics m√∂glich, und wenn Unterst√ľtzung ben√∂tigt wird, kann das Team von Marketing Fundamentals mit ihrer Erfahrung aus mehr als 200 Setups helfen. Mit dem Enhanced E-Commerce Tracking haben Unternehmen die M√∂glichkeit, ihren Online-Shop auf die Bed√ľrfnisse ihrer Kunden abzustimmen und ihre Marketingstrategie gezielt anzupassen, um den Umsatz zu steigern und die Kundenbindung zu erh√∂hen.

Generic selectors
Exact matches only
Search in title
Search in content
Post Type Selectors

Ist dir eigentlich bewusst, wie viel Geld Du jeden Tag liegen lässt?

Jetzt Checkliste holen

Gibt es noch Fragen? 


Hast du Herausforderungen mit deinem aktuellen Tracking Setup oder suchst nach Sonderl√∂sungen, dann sind wir deine richtiger Ansprechpartner. Von Lead-Funnels √ľber E-Commerce Stores oder Affiliate System - wir finde f√ľr fast alles eine L√∂sung.
Erstgespräch buchen
MARKETING FUNDAMENTALS EUROPE S.R.L. | STR. ARGENTINA NR. 25 - 012285 BUCURESTI - SECTOR 1
support@marketing-fundamentals.com
All rights Reserved - ImprintTerms of ServicePrivacy Policy
Share via
Copy link
Powered by Social Snap